Zeit für eine VAKOG-Pause?

Du sitzt bei der Arbeit und plötzlich nimmst Du wahr, dass die Arbeit nicht mehr so flüssig von der Hand geht, wie gerade eben noch. Was ist passiert?

Vielleicht ein guter Moment mal Deine VAKOG Kanäle zu befragen. Das Akronym setzt sich aus unseren Sinneskanälen zu sammeln.

V = Visuell = sehen

A = Auditiv = hören

K = Kinästhetisch = fühlen

O = Olfaktorisch = riechen

G = Gustatorisch = schmecken


Was sehe ich? Was höre ich? Was fühle ich mit meinem Körper? Was rieche ich? Was schmecke ich?

Oder auch: Was fehlt gerade? Brauche ich einen bestimmten Impuls?


Und auch im Übertragenen Sinne: Was schmeckt mir gerade/nicht?

Was oder wen kann ich gerade nicht riechen?

Bei welchem Gedanken läuft mir das Wasser im Mund zusammen?

Welcher Impuls würde mir gerade richtig gut tun? Während ich das Schreibe merke ich, dass meine Ohren gerade zu kurz kommen. Kaum ist Musik im Raum fließen die Gedanken wieder. Es scheint als ob der Klangteppich meine Gedanken trägt und formt.


Das bewusste fokussieren auf unsere Kanäle kann uns dabei unterstützen wahrzunehmen was wir brauchen.


Probiers doch mal aus.


#selbstreflexion #selbstregulation #indünnerluft #VAKOG